Neue Zürcher Zeitung 30.6.07 Othmar Keel: Wie männlich ist der Gott der Bibel?

30. Juni 2007
Neue Zürcher Zeitung

Othmar Keel:
Wie männlich ist der Gott der Bibel? Überlegungen zu einer unerledigten Frage

Die im Herbst 2006 erschienene «Bibel in gerechter Sprache» hat heftige Kontroversen ausgelöst. Ein Streitpunkt war die Wiedergabe des alttestamentlichen Gottesnamens. In den meisten Übersetzungen, auch in der neuen Zürcher Bibel, wird der Name mit «der Herr» wiedergegeben. Das ist von jenen, die die Bibel gerecht zu übersetzen versuchten – unter ihnen mehrheitlich Frauen -, mit Recht als Problem empfunden worden…Es können an der «Bibel in gerechter Sprache» mit guten Gründen zahlreiche Details kritisiert werden – was reichlich geschehen ist. Es muss ihr aber zugutegehalten werden, dass sie die Lösung eines dringenden Problems in Angriff genommen hat.

Othmar Keel ist emeritierter Professor für Altes Testament der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Freiburg i. Ü. sowie Präsident der Stiftung Bibel und Orient (www.bible-orient-museum.ch).