Gelten die Zehn Gebote/Worte auch für Christen?

Teil der Veranstaltung des DEKT Bremen 2009, Zentrum Bibel, Do 21.5.09; 14.30-16.30h,

„Was steht geschrieben? Die Bibel als Medizin gegen Fundamentalismus“

Frank Crüsemann, Mitherausgeber der Bibel in gerechter Sprache

Gelten die Zehn Gebote/Worte auch für Christen? Impuls

… Der Dekalog ist zu Israel gesagt und er verbindet uns Christen mit dem jüdischen Volk. Er verbindet uns aber auch … mit der ganzen Tora, dem ganzen jüdischen Gesetz. Wir sind gewohnt, diese zehn Gebote als die Gebote Gottes zu sehen, als wäre das alles, was Gott geboten hat. Aber die biblische Erzählung geht ja weiter, der Dekalog ist nur der Anfang von Gottes Reden und Gebieten. Zwar spielt er eine besondere Rolle, er wird etwa auf die sogenannten steinernen Tafeln geschrieben. Aber Gott redet weiter. Der Dekalog steht in der Bibel niemals allein. Er ist der Anfang der Gebote Gottes, und Anfänge sind manchmal besonders wichtig. Aber für sich genommen können Anfänge auch missverständlich und manchmal unverständlich sein. Gerade die neutestamentlichen Texte, die die Menschen aus den anderen Völkern auf die Gebote hinweisen, reden nie allein vom Dekalog. Es geht niemals nur um ihn, es geht immer um das ganze Gesetz, besser die ganze Tora. Denkt nicht, sagt Jesus, ich sei gekommen, die Tora und die prophetischen Schriften außer Kraft zu setzen! …