z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Das Buch der Weisheit

Kapitel 10

1Sie selbst hat den zuerst gestalteten °Vater der Welt, / der zunächst allein erschaffen worden war(591), bewahrt / und ihn herausgeholt aus der von ihm selbst begangenen Übertretung / 2und hat ihm die Kraft gegeben, über alles zu herrschen. / 3Der Unrechte aber, der in seinem Zorn von ihr abfiel, / ging mit seinen brudermörderischen Leidenschaften zugrunde. / 4Die Erde, die seinetwegen überflutet wurde, hat die Weisheit wiederum gerettet, / indem sie den Aufrechten mit einfachem Holz durch die Fluten hindurchsteuerte. / 5Sie hat dann, als die °Völker, einmütig in Schlechtigkeit, verwirrt wurden, / den einen Aufrechten erkannt und ihn bewahrt, so dass er vor der °Gottheit untadelig war / und gegenüber dem Mitleid mit seinem Kind fest blieb.
6Während die Gottlosen zu Grunde gingen, hat sie den Aufrechten gerettet, / als er dem Feuer entrann, das auf die fünf Städte herabfiel: / 7Noch immer zeugt dort qualmendes Ödland für deren Schlechtigkeit, / tragen Pflanzen zur Unzeit Früchte, / und eine Salzsäule steht da als Denkmal eines nicht vertrauenden °Menschen.
8Diejenigen, die achtlos an der Weisheit vorbeigingen, / schadeten nicht nur sich selbst, indem sie das Gute nicht erkannten, sondern hinterließen dem weiteren Leben auch noch ein Denkmal der Torheit, / so dass sie mit dem, worin sie fehlgingen, nicht verborgen bleiben konnten. / 9Die Weisheit aber hat diejenigen, die ihr dienen, aus Nöten gerettet.
10Sie hat den Aufrechten, der vor dem Zorn seines Bruders fliehen musste, auf geraden Pfaden geführt; / sie zeigte ihm das °Reich der Gottheit / und ließ ihn °Heiliges erkennen; / sie machte ihn wohlhabend bei seiner harten Arbeit / und mehrte den Ertrag seiner Mühen. / 11Gegen die Habgier derer, die stärker waren als er, stand sie ihm bei / und machte ihn reich. / 12Sie bewahrte ihn vor seinen Feinden / und verschaffte ihm Sicherheit vor denen, die ihm auflauerten. / Aus einem mächtigen Kampf ließ sie ihn siegreich hervorgehen, / damit er erkenne, dass ehrfürchtige Frömmigkeit mächtiger ist als alles andere.
13Sie ließ auch den Aufrechten nicht im Stich, den man verkauft hatte, / sondern rettete ihn vor der °Sünde. / 14Sie stieg mit ihm hinab in die Grube, / und im Gefängnis verließ sie ihn nicht, / bis sie ihm das Zepter des Königreichs brachte / und ihm über die Verfügungsgewalt gab, die ihn willkürlich behandelt hatten. / Als Lügner erwies sie die, die ihn beschuldigt hatten, / ihm aber gab sie ewigen °Ruhm.
15Sie rettete ein heiliges °Volk und eine untadelige Nachkommenschaft / vor einem °Volk, das diese unterdrückte. / 16Sie ging in einen Diener Gottes ein / und trat °Schrecken erregenden Königen mit Wundern und Zeichen entgegen. / 17Sie belohnte die Heiligen für ihre Mühen, / leitete sie auf wunderbarem Weg / und wurde ihnen zum Schutz bei Tage / und zu Sternenlicht in der Nacht. / 18Sie ließ sie durch das Rote Meer gehen / und führte sie durch gewaltige Wasser. / 19Ihre Angreifer aber überflutete sie, / und aus der Tiefe des Abgrunds wirbelte sie sie empor. / 20Deshalb konnten die Aufrechten den Gottlosen die Waffen abnehmen; / sie besangen deinen heiligen Namen, Gott, / und lobten einmütig deine Hand, die für sie gekämpft hatte. / 21Denn die Weisheit hat auch den Mund von Stummen geöffnet / und das Sprechen kleiner Kinder deutlich verstehbar gemacht.