z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Das Buch Jesus Sirach

Kapitel 15

1Alle, die die Ewige ehren und achten, werden so handeln, / und die sich in der °Tora auskennen, werden die Weisheit begreifen; 2sie wird ihnen entgegengehen wie eine Mutter / und wie die Jugendliebe wird sie sie aufnehmen; 3sie wird sie speisen mit dem Brot der Erkenntnis / und das Wasser der Weisheit wird sie ihnen zu trinken geben; 4sie alle werden sich auf sie stützen und nicht fallen, / sie werden sich eng an sie halten und nicht zuschanden werden. 5Die Weisheit schenkt ihnen mehr Ansehen als ihren Mitmenschen / und inmitten der °Volksversammlung öffnet sie ihnen den Mund; 6überschäumende Freude, ein Ehrenkranz und ein Name, °der Bestand hat, werden ihr Anteil sein. 7Doch Menschen ohne Einsicht werden sie nie begreifen, / und schon gar nicht werden °gewissenlose Menschen sie sehen. 8Weit weg ist sie von den Hochmütigen, / und lügnerische Menschen verschwenden keinen Gedanken an sie. 9Im Mund von gewissenlosen Menschen ist ein Loblied unangebracht, / bei der Ewigen wurde es nicht so bestimmt. 10Denn nur in Weisheit wird Gottes Lob verkündet, / und die Ewige selbst wird es zum Erfolg bringen.
11Sage nicht: »Durch die Ewige bin ich vom rechten Weg abgekommen«, / denn das, was sie hasst, wird sie nicht bewirken. 12Sage nicht: »Sie selbst hat mich zum Bösen verführt«, / denn sie braucht keine °gewissenlosen Menschen. 13Die Ewige hasst jede Gräueltat, / und auch denen, die sie ehren und achten, gefallen solche Taten nicht. 14Sie hat am Anfang die Menschen erschaffen / und hat ihnen die Freiheit gegeben selbst Entscheidungen zu treffen. 15Wenn du willst, kannst du die °Gebote halten, / um °Treue zu üben, so wie es ihr gefällt. 16Sie hat Feuer und Wasser vor dich hingestellt, / was immer du willst, strecke deine Hand danach aus. 17Vor den Menschen liegen Leben und Tod, / was immer ihnen gefällt, wird ihnen gegeben. 18Denn die Weisheit der Ewigen ist vielfältig; / die Ewige ist stark an Macht und sieht alles. 19Ihre Augen wenden sich denen zu, die sie ehren und achten, / und sie kennt jede Tat der Menschen. 20Sie hat niemandem geboten, ihre Weisungen zu missachten, / und niemandem hat sie Erlaubnis gegeben °Unrecht zu tun.