z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Das Buch der Psalmen

Psalm 9

1Für die musikalische Aufführung. Nach der Melodie: Junge Frauen(398). Dem Sohn. Ein Psalm. Von David.(399)
2Ich will danken, ha-Makom, aus vollem Herzen,
will erzählen alle deine wunderbaren Taten,
3will mich an dir freuen, meine Freude laut in die Luft werfen
und in Musik verwandeln deinen Namen, °Gott in der Höhe.
4Wenn meine Feinde °sich rückwärts kehren,
straucheln sie und gehen zugrunde vor deinem Antlitz.
5Ja, du sorgst für mein °Recht und meine Rechtssache.
Du sitzt auf dem Richtstuhl. Du richtest gerecht.
6Du hast die °Völker bedroht,
hast °Gewalttätige zugrunde gehen lassen.
Ihre Namen hast du ausgewischt °für immer und auf Dauer.
7Die Feinde sind am Ende – endlose Trümmerhaufen.
Städte hast du entwurzelt. Zugrunde gegangen ist die Erinnerung an sie.
8Ha-Makom thront für immer,
hat unverrückbar hingestellt den Stuhl für die Rechtsprechung.
9Gott wird Recht sprechen über die Welt in Gerechtigkeit,
die Rechtssache der Nationen kompromisslos führen.
10Ha-Makom wird Zuflucht für die Unterdrückten sein,
Zuflucht in Zeiten der Bedrängnis.
11Die deinen Namen kennen, vertrauen auf dich.
Du verlässt nicht, die dich suchen, ha-Makom.
12Musiziert für ha-Makom, die auf dem Zion thronende Gottheit.
Erzählt unter den °Völkern ihre Taten.
13Gott forscht nach, wer Blut gewalttätig vergossen hat.
Gott erinnert sich, vergisst den Schrei der °Gequälten nicht.
14Neige dich mir zu, ha-Makom!
Sieh, gequält werde ich durch die, die mich hassen.
Du führst mich aus den Toren des Todes herauf,
15damit ich all dein Lob erzähle in den Toren der Tochter Zion
und laut über dein °Befreien singe.
16Die Völker sind versunken in der Grube, die sie gegraben haben.
Im Netz, das sie heimlich legten, verfing sich ihr Fuß.
17Ha-Makom hat sich gezeigt, hat das °Recht durchgesetzt.
In ihrem eigenen Handeln haben die °Gesetzlosen sich verstrickt.
Saitenspiel. Sela(↑397)
18Die °Gewalttätigen sollen sich zum Totenreich wenden,
alle Völker, die die Gottheit vergessen.
19Die °Bedürftigen werden nicht endlos vergessen.
Die Hoffnung der °Gequälten wird nicht zugrunde gehen auf Dauer.
20Steh auf, ha-Makom! Menschen sollen nicht übermächtig werden!
Über die Völker soll Recht gesprochen werden vor deinem Antlitz.
21Lege, ha-Makom, °Furcht auf sie.
Die °Völker sollen erkennen, dass sie Menschen sind. Sela