z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Das Buch der Psalmen

Psalm 78

26Sie ließ den Ostwind losbrechen am Himmel,
trieb mit ihrer Macht den Südwind herbei.
27Sie ließ Fleisch wie Staub auf sie regnen,
geflügelte Vögel wie Meeressand.
28Sie ließ sie mitten ins Lager fallen, rings um die Zeltwohnungen.
29Da aßen sie und wurden völlig satt, ihr Verlangen stillte sie ihnen.
30Noch hatten sie sich nicht abgewandt von ihrer Gier,
noch war die Speise in ihrem Mund,
31da stieg der Zorn der Gottheit gegen sie auf,
tötete ihre Fettesten und streckte die jungen Männer Israels nieder.
32Trotz alledem sündigten sie weiter
und glaubten ihren Wundertaten nicht.
33Da ließ sie ihre Tage ins Nichts schwinden, ihre Jahre in Schrecken.
34Wenn sie tötete, dann fragten sie nach ihr,
°kehrten um und suchten Gott.
35Sie erinnerten sich daran, dass die °Gottheit ihr Fels sei,
dass °Gott in der Höhe sie erlöst hatte.
36Doch sie schmeichelten ihr nur mit ihrem Mund,
belogen sie mit ihrer Zunge.
37Denn ihr Herz war nicht fest bei ihr,
sie °hielten nicht treu an ihrem Bund fest.
38Die Gottheit aber ist mitfühlend,
°vergibt die Schuld und zerstört nicht.
Oft wandte sie ihren Zorn ab, ließ ihre ganze Zornesglut nicht erwachen.
39Sie erinnerte sich daran, dass sie °Fleisch sind,
ein °Hauch, der dahingeht und nicht zurückkehrt.
40Wie oft rebellierten sie gegen sie in der Wüste,
erzürnten sie in der Steppe.
41Immer wieder versuchten sie °Gott, kränkten die Heilige Israels.
42Sie erinnerten sich nicht an die Macht der Gottheit,
an den Tag, an dem sie sie loskaufte von denen, die sie bedrängten,
43an dem sie ihre Zeichen tat in Ägypten
und ihre Machterweise im Gebiet Zoans:
44Damals verwandelte sie Nilwasser und Bäche in Blut,
dass man nicht daraus trinken konnte.
45Sie sandte Stechmücken unter sie, die sie fraßen,
Frösche, die ihnen Verderben brachten.
46Ihre Ernte gab sie der Heuschrecke,
was sie erarbeitet hatten, der Insektenplage.
47Ihren Weinstock zerschlug sie mit Hagel, ihre Maulbeerbäume mit Frost.
48Sie gab ihr Vieh dem Hagel preis, ihre Herden den Blitzen.
49Sie sandte die Glut ihres Zornes gegen sie,
Wut, Ärger und Bedrängnis, eine Schar von °Unheilsboten.
50Sie bahnte ihrem Zorn einen Pfad,
bewahrte ihre °Kehle nicht vor dem Tod und gab ihr Leben der Pest preis.