z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Das Buch der Psalmen

Psalm 105

20Er sandte einen König, der machte ihn los,
den Herrscher der Völker, der ließ ihn frei
21und bestimmte ihn zum Herrn über sein Haus,
zum Herrscher über seinen ganzen Besitz,
22dass er Oberste an seinen °Wunsch binde
und Älteste Weisheit lehre.
23Da kam Israel nach Ägypten,
Jakob wurde ein Fremder im Land Hams.
24Und Gott machte sein °Volk sehr fruchtbar,
ließ es zahlreicher werden als alle, die es bedrängten.
25Er verwandelte ihr Herz, dass sie sein Volk hassten,
hinterhältig wurden gegen die, die Gott °dienten.
26Er sandte Mose, der ihm diente, Aaron, den er erwählt hatte.
27Sie setzten unter ihnen seine Zeichen,
Machterweise Gottes im Land Hams.
28Er sandte Finsternis: Da wurde es finster –
widersetzten sie sich doch seinen Worten.
29Er verwandelte ihre Gewässer in Blut, ließ ihre Fische sterben.
30Ihr Land wimmelte von Fröschen bis in die königlichen Gemächer.
31Er sprach: Da kamen Bremsen, Stechmücken in ihr ganzes Gebiet.
32Hagel gab er ihnen statt Regen, loderndes Feuer auf ihr Land.
33Er zerschlug ihre Weinstöcke und Feigenbäume,
zerbrach die Bäume in ihrem Gebiet.
34Er sprach: Da kamen Heuschrecken, Schwärme ohne Zahl.
35Die fraßen alle Pflanzen in ihrem Land,
fraßen die Frucht ihres Ackerbodens.
36Er schlug alle Erstgeborenen in ihrem Land,
die Ersten ihrer ganzen Kraft.
37Dann führte er sie heraus mit Silber und Gold,
kein Stolpern gab es unter seinen Stämmen.
38Ägypten war froh, als sie auszogen,
denn ihr Schrecken war auf sie gefallen.
39Gott breitete eine Wolke als Decke aus
und Feuer, die Nacht zu erleuchten.
40Sie baten: Da ließ er Wachteln kommen,
mit Himmelsbrot machte er sie satt.
41Er öffnete den Felsen: Da flossen Wasser,
liefen durchs ausgetrocknete Land – ein Fluss!
42Ja, Gott dachte an sein heiliges °Wort,
an Abraham, der ihm diente.
43Er führte sein °Volk mit Jubel heraus,
mit Freudengeschrei seine Erwählten
44und gab ihnen die Länder der °Nationen.
Was Völker errungen hatten, nahmen sie in Besitz.