z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Johannesoffenbarung

Kapitel 17

1Einer der sieben °Boten, die die sieben Opferschalen hatten, kam und sagte zu mir: »Komm, ich werde dir das Gericht über die große Hure zeigen, die über vielen Wassern sitzt, 2mit der die Könige und Königinnen der Erde gehurt haben und mit deren Hurereiwein die Erdbevölkerung sich betrunken hat.« 3Er führte mich in °Geistkraft in eine Einöde weg.
Ich sah eine Frau auf einem scharlachroten Ungeheuer sitzen, das voll von Namen der Gotteslästerung war, mit sieben Häuptern und zehn Hörnern. 4Die Frau war purpurn und scharlachrot gekleidet und goldgeschmückt mit Gold, Edelstein und Perlen, mit einem goldenen Becher in ihrer Hand, voll von Gräueln – und das °Unreine ihrer Hurerei. 5Auf ihrer Stirn stand ein Name geschrieben, der etwas verbirgt: Babylon die große, der Ursprung der Verhurten und der Gräuel der Erde. 6Ich sah die Frau vom Blut der °Heiligen und vom Blut der Zeugen Jesu betrunken. Ich staunte bei ihrem Anblick. Großes Staunen! 7Der Bote sagte mir: »Weshalb staunst du? Ich werde dir sagen, was sich hinter der Frau und dem Ungeheuer, das sie trägt, das die sieben Häupter und die zehn Hörner hat, verbirgt. 8Das Ungeheuer, das du sahst, war da, ist nicht mehr und wird aus dem Abgrund heraufsteigen und der Vernichtung entgegengehen. Diejenigen aus der Erdbevölkerung, deren Name seit Anfang der Welt nicht ins Buch des Lebens geschrieben ist, werden staunen, wenn sie das Ungeheuer sehen: dass es da war, nicht mehr ist und da sein wird. 9Hier braucht es Geisteskraft, die Weisheit hat! Die sieben Häupter sind sieben Berge, dort wo die Frau auf ihnen sitzt. Sie sind sieben Könige: 10Fünf sind gefallen, einer ist da, ein anderer ist noch nicht gekommen, und wenn er kommt, muss er kurze Zeit bleiben. 11Das Ungeheuer, das war und nicht ist und selbst das achte ist, gehört auch zu den sieben und geht der Vernichtung entgegen. 12Die zehn Hörner, die du sahst, sind zehn Könige und Königinnen, die die °Königsherrschaft noch nicht erhalten haben, aber eine Stunde lang mit dem Ungeheuer königliche Macht erhalten. 13Sie haben eine gemeinsame Gesinnung und geben ihre Kraft und Macht dem Ungeheuer. 14Sie werden gegen das Schaf Krieg führen. Das Schaf wird sie besiegen, denn es ist °Herr der Herren und König der Könige, und die mit ihm sind, sind Berufene und Auserwählte und °Treue15Er sagt mir: »Die Wasser, die du sahst, wo die Hure sitzt, sind °Völker, Massen, °Stämme und Sprachgemeinschaften. 16Die zehn Hörner, die du sahst, und das Ungeheuer – die werden die Hure hassen und dafür sorgen, dass sie allein ist, sie nackt ausziehen, ihr °Fleisch verzehren und sie mit Feuer verbrennen. 17Denn Gott gab in ihre Herzen, den Willen des Ungeheuers zu tun, einmütig zu handeln und ihre °Königsherrschaft dem Ungeheuer zu geben, bis Gottes °Worte zum Ziel gekommen sind. 18Die Frau, die du sahst, ist die große Stadt, die die Königsherrschaft über die Könige und Königinnen der Erde hat.«