z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Matthäusevangelium

Kapitel 14

26Die °Jüngerinnen und Jünger sahen, wie er auf dem Wasser lief, und erschraken und meinten, er sei ein Gespenst. Und sie schrien vor °Angst. 27Jesus sprach sie sofort an und sagte: »Seid mutig, ich bin es. Fürchtet euch nicht!« 28Petrus antwortete ihm: »Wenn du es bist, °dem ich gehöre, dann sag mir, dass ich über das Wasser zu dir kommen soll.« 29Er antwortete: »Komm.« Petrus stieg aus dem Boot aus und lief über das Wasser, um zu Jesus zu gelangen. 30Als er den starken Wind wahrnahm, bekam er Angst und begann zu versinken. Er schrie: »°Ich gehöre dir, rette mich!« 31Jesus streckte sofort seine Hand aus und ergriff ihn und sagte: »Du mit deinem geringen Vertrauen! Warum zweifelst du?« 32Als sie dann ins Boot gestiegen waren, legte sich der Wind. 33Die im Boot aber fielen vor Jesus nieder und sagten: »Du bist wirklich Gottes °Sohn
34Am anderen Ufer angelangt kamen sie ins Land Gennesaret. 35Und als ihn die Leute jenes Ortes erkannten, benachrichtigten sie jene ganze Umgebung. Und so brachten ihm die Menschen alle Kranken 36und baten ihn, dass sie nur den Schaufaden an seinem Mantel berühren dürften. Und alle, die ihn berührten, wurden °gerettet.