z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Lukasevangelium

Kapitel 2

39Nachdem sie alles nach der °Tora der Lebendigen erfüllt hatten, kehrten sie zurück nach Galiläa, in ihre Stadt Nazaret. 40Das Kind aber wuchs und wurde stark, voller Weisheit, und die °Gnade Gottes lag auf ihm. 41Seine Eltern zogen jedes Jahr nach Jerusalem, zum Pessachfest. 42Als er zwölf Jahre alt war, zogen sie auch wieder hinauf nach Jerusalem, wie es der Festbrauch verlangte. 43Sie beendeten ihren Aufenthalt und machten sich daran, heimzukehren. Aber Jesus, der Knabe, blieb in Jerusalem, ohne dass seine Eltern es wussten. 44Da sie meinten, er sei unter der Reisegesellschaft, zogen sie eine Tagereise weit und suchten ihn unter den Verwandten und Bekannten. 45Als sie ihn nicht fanden, kehrten sie nach Jerusalem zurück und suchten ihn von Neuem. 46Nach drei Tagen fanden sie ihn im Tempel. Er saß mitten unter den Lehrenden und hörte ihnen zu und stellte ihnen Fragen. 47Alle aber, die ihn hörten, waren über seine Einsicht und seine Antworten verblüfft. 48Als sie ihn sahen, waren sie überrascht, und seine Mutter sagte zu ihm: »Kind, warum hast du uns das getan? Sieh mal, dein °Vater und ich, wir haben dich schmerzlich gesucht.« 49Er sprach zu ihnen: »Warum habt ihr mich gesucht? Wusstet ihr nicht, dass ich unter denen sein muss, die zu meinem °Vater gehören?« 50Sie verstanden die Botschaft nicht, die er ihnen gesagt hatte. 51Er ging mit ihnen hinab nach Nazaret und ordnete sich ihnen unter. Seine Mutter aber behielt alle Worte in ihrem °Herzen. 52Und Jesus nahm zu an Weisheit und Reife und °Gnade bei Gott und den Menschen.