z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Über die Zeit Josuas

Kapitel 19

26Alammelech, Amad und Mischal; im Westen stößt es an den Karmel und an den Schihor-Libnat-Fluss. 27Im Osten wendet die Grenze sich nach Bet-Dagon, stößt an Sebulon und im Norden an das Jiftach-El-Tal, Bet-Emek und Negiël, von wo aus sie nach links Richtung Kabul hinausführt, 28Abdon, Rehob, Hammon und Kana – bis nach Groß-Sidon.
29Dort kehrt die Grenze um Richtung Rama, bis zur Stadtfestung Tyrus, wo sie wiederum umkehrt Richtung Hosa; ihr Ende ist am Meer; Mahaleb, Achsib,(140) 30sowie Umma, Afek und Rehob: 22 Städte samt ihrer Siedlungen. 31Dies ist der Erbbesitz des Stammes der Nachkommen Aschers, nach Sippen aufgeteilt, jene Städte samt ihrer Siedlungen. 32Für die Nachkommen Naftalis, für die Nachkommen Naftalis aufgeteilt nach Sippen, kam mit dem sechsten Los heraus: 33Ihr Gebiet: von Helef, von der Eiche bei Zaanannim, von Adami-Nekeb und Jabneël bis Lakkum – seine Ausläufer sind am Jordan. 34Da °wendet sich die Grenzlinie westwärts, nach Asnot-Tabor. Von dort führt sie hinaus nach Hukkok und stößt im Süden an Sebulon, im Westen an Ascher und im Osten an Juda, am Jordan. 35Folgende Festungsstädte: Ziddim, Zer, Hammat, Rakkat, Kinneret, 36Adama, Rama, Hazor, 37Kedesch, Edreï, En-Hazor, 38Jiron, Migdal-El, Horem, Bet-Anat und Bet-Schemesch: 19 Städte samt ihrer Siedlungen. 39Dies ist der Erbbesitz des Stammes der Nachkommen Naftalis, aufgeteilt nach Sippen, die Städte samt ihrer Siedlungen. 40Für den Stamm der Nachkommen Dans, entsprechend ihrer Sippen, kam mit dem siebten Los heraus: 41Das Gebiet ihres Erbbesitzes umfasst:
Zora, Eschtaol, Ir-Schemesch, 42Schaalbim, Ajalon, Jitla, 43Elon, Timna, Ekron, 44Elteke, Gibbeton, Baalat, 45Jehud, Bene-Berak, Gat-Rimmon, 46Me-Jarkon, Rakkon, zusammen mit dem Gebiet vor Jafo. 47Und das Gebiet der Nachkommen Dans führt über sie hinaus. Da stiegen die Nachkommen Dans hinauf und führten Krieg mit Leschem. Und sie nahmen die Stadt ein; sie schlugen sie mit dem gefräßigen Schwert, nahmen sie in Besitz und wohnten in der Stadt. Sie nannten Leschem Dan, nach dem Namen ihres Vorfahren. 48Dies ist der Erbbesitz des Stammes der Nachkommen Dans, nach Sippen aufgeteilt, jene Städte samt ihrer Siedlungen. 49So wurden sie schließlich damit fertig, das Land entsprechend seiner einzelnen Gebiete als Erbbesitz zu verteilen.
Die Israelitinnen und Israeliten gaben auch Josua ben-Nun Erbbesitz in ihrer Mitte. 50Wie Adonajs Mund es gesagt hatte, gaben sie ihm die Stadt, die er forderte, nämlich TimnatSerach im Bergland Efraims. Und er baute die Stadt und wohnte in ihr.