z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Johannesevangelium

Kapitel 18

1Als Jesus dies gesagt hatte, ging er mit seinen °Jüngerinnen und Jüngern hinaus, auf die andere Seite des Wadi Kidron. Dort war ein Garten, in den er und seine Jüngerinnen und Jünger hineingingen. 2Auch Judas, der ihn auslieferte, kannte den Ort, weil Jesus dort oft mit ihnen zusammen war. 3Judas nahm also eine Kohorte römischer Soldaten und Leute der Hohenpriester und der Pharisäerinnen und Pharisäer mit sich und kam mit Laternen, Fackeln und Waffen dorthin. 4Da Jesus alles wusste, was auf ihn zukommen würde, kam er heraus und sagte zu ihnen: »Wen sucht ihr?« 5Sie antworteten ihm: »Jesus aus Nazaret.« Da sagte er zu ihnen: »Ich bin es.« Aber auch Judas, der ihn auslieferte, stand bei ihnen. 6Als Jesus zu ihnen sagte: »Ich bin es«, wichen sie zurück und fielen zu Boden. 7Noch einmal fragte er sie: »Wen sucht ihr?« Sie sagten: »Jesus aus Nazaret.« 8Jesus antwortete: »Ich habe euch gesagt, ich bin es. Wenn ihr also mich sucht, lasst diese gehen.« 9Dies sagte er, damit das °Wort erfüllt werde, das er gesagt hatte: »Ich habe keine und keinen verloren von denen, die du mir gegeben hast.« 10Simon Petrus aber hatte ein Schwert, er zog es und schlug dem °Sklaven des Hohenpriesters das rechte Ohr ab. Der Sklave hieß Malchus. 11Da sagte Jesus zu Petrus: »Steck das Schwert weg. Soll ich den Becher, den mir °Gott gegeben hat, nicht austrinken?« 12Die Kohorte, ihr Anführer und die Leute der jüdischen Obrigkeit nahmen Jesus fest, fesselten ihn 13und brachten ihn zuerst zu Hannas. Denn er war der Schwiegervater des Kajaphas, der in jenem Jahr Hoherpriester war. 14Kajaphas aber hatte im Synhedrium den anderen Juden geraten: »Es ist besser, dass ein Mensch stirbt anstelle des °Volkes
15Simon Petrus und ein anderer °Jünger folgten Jesus. Jener andere Jünger war mit dem Hohenpriester bekannt und ging zusammen mit Jesus in den Hof des Hohenpriesters. 16Petrus aber stand draußen an der Tür. Der andere Jünger, der mit dem Hohenpriester bekannt war, ging wieder hinaus, sprach mit der Türhüterin und führte Petrus hinein. 17Da sagte die Sklavin, die Türhüterin, zu Petrus: »Bist du nicht auch ein °Jünger dieses Menschen?« Petrus sagte: »Das bin ich nicht.« 18Die °Sklavinnen und Sklaven und die Leute standen bei einem Kohlenfeuer, das sie angezündet hatten, weil es kalt war, und wärmten sich. Auch Petrus stand bei ihnen und wärmte sich.
19Der Hohepriester befragte Jesus über seine °Jüngerinnen und Jünger und über seine Lehre. 20Jesus antwortete ihm: »Ich habe öffentlich vor der Welt gesprochen, ich habe immer in der °Synagoge und im Tempel gelehrt, wo alle zusammenkommen. Ich habe nichts im Geheimen gesagt. 21Warum fragst du mich? Frage die, die gehört haben, was ich ihnen gesagt habe! Sieh, diese wissen wirklich, was ich gesagt habe.« 22Als er das sagte, ohrfeigte einer der dabeistehenden Leute Jesus und sagte: »Antwortest du so dem Hohenpriester?« 23Jesus antwortete ihm: »Wenn ich Falsches geredet habe, dann bezeuge, dass es falsch ist! Wenn es aber richtig ist, warum schlägst du mich?« 24Da sandte ihn Hannas gefesselt zum Hohenpriester Kajaphas.
25Simon Petrus stand und wärmte sich. Da sagten sie zu ihm: »Bist du nicht auch sein Jünger?« Er stritt es ab und sagte: »Das bin ich nicht.«