z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Johannesevangelium

Kapitel 17

1Dies sagte Jesus. Dann blickte er auf zum Himmel und sagte: »°Du, Gott, hast mich erwählt und die Zeit ist gekommen. Lass den °göttlichen Glanz deines °Erwählten erstrahlen, damit dein Erwählter dich erstrahlen lässt, 2genauso wie du ihm Macht über alle °Geschöpfe gegeben hast, damit er allen, die du ihm gegeben hast, °ewiges Leben gebe. 3Dies aber ist das ewige Leben: Dass sie dich, den allein wahren °Gott, und Jesus, den °Messias, den du gesandt hast, erkennen. 4Ich habe deinen °Glanz auf der Erde leuchten lassen, indem ich das Werk vollendet habe, das du mir zu tun aufgetragen hast. 5Und jetzt, Gott, lass mich bei dir °strahlen in dem Glanz, den ich bei dir hatte, bevor die Welt existierte.
6Ich habe deinen Namen den Menschen offenbart, die du mir aus der Welt gegeben hast. Sie waren dein und du hast sie mir gegeben und sie haben dein °Wort beachtet. 7Jetzt haben sie erkannt, dass alles, was du mir gegeben hast, von dir ist. 8Denn die Worte, die du mir gegeben hast, habe ich ihnen weitergegeben. Und sie haben sie aufgenommen und wahrhaft erkannt, dass ich von dir ausgegangen bin, und sie sind °zum Glauben gelangt, dass du mich gesandt hast. 9Ich bitte für sie. Ich bitte nicht für die Welt, sondern für die, die du mir gegeben hast, denn sie sind dein. 10Alles, was mein ist, ist dein, und was dein ist, ist mein. Und mein °göttlicher Glanz strahlt in ihnen. 11Ich bin nicht mehr in der Welt, aber sie sind in der Welt und ich gehe zu dir. °Heiliger °Gott, halte und bewahre du sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast, damit sie eins sind wie auch wir. 12Als ich bei ihnen war, habe ich sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast, gehalten und bewahrt. Und ich habe sie behütet, und keiner und keine von ihnen ging verloren, außer dem einen, der aus der Verlorenheit stammt. Und dies geschah, damit die Schrift erfüllt werde. 13Jetzt aber gehe ich zu dir und sage dies in der Welt, damit sie meine vollkommene Freude in sich haben. 14Ich habe ihnen dein °Wort gegeben. Und die Welt hasste sie, weil sie nicht zur Welt gehören, wie auch ich nicht zur Welt gehöre. 15Ich bitte nicht, dass du sie aus der Welt wegnimmst, sondern dass du sie vor dem Bösen bewahrst. 16Sie gehören der Welt nicht an, so wie ich der Welt nicht angehöre. 17°Heilige sie in der Wahrheit. Dein Wort ist Wahrheit. 18Wie du mich in die Welt gesandt hast, so habe auch ich sie in die Welt gesandt. 19Und für sie heilige ich mich, damit auch sie wahrhaftig Geheiligte werden.
20Ich bitte aber nicht allein für diese, sondern auch für alle, die durch ihr Wort an mich glauben. 21Sie alle sollen eins sein, so wie du, Gott, in mir bist und ich in dir. Sie sollen in uns sein, damit die Welt glaubt, dass du mich gesandt hast. 22Und ich habe ihnen den °Glanz gegeben, den du mir gegeben hast, damit sie eins sind, so wie wir eins sind. 23Ich bin in ihnen und du bist in mir, so dass sie zu einer Einheit vollendet werden, damit die Welt erkennt, dass du mich gesandt hast und dass du sie geliebt hast, wie du mich geliebt hast. 24°Gott, ich will, dass die, die du mir gegeben hast, auch da, wo ich bin, bei mir sind. Sie sollen meinen Glanz sehen, den du mir gegeben hast, weil du mich geliebt hast vor der Entstehung der Welt. 25Gerechter Gott, die Welt hat dich nicht erkannt, ich aber habe dich erkannt, und diese haben erkannt, dass du mich gesandt hast.