z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Das Buch Ezechiel

Kapitel 38

1Da erreichte mich das °Wort des Lebendigen: 2°Mensch, wende dein Gesicht zu Gog im Land Magog, dem Oberfürsten von Meschech und Tubal, und rede prophetisch zu ihm! 3Sprich: So spricht der Lebendige, °mächtig über allen: Jetzt gehe ich gegen dich vor, Gog, du Oberfürst von Meschech und Tubal! 4Ich lenke dich herum! Ich stoße Haken in deine Backen und ziehe dich und dein gesamtes Heer heraus: Pferde, Krieger und Kriegerinnen, alle in voller Rüstung, eine riesige Horde, mit Großschild und Rundschild, die alle das Schwert umfassen. 5Leute aus Persien, Kusch(330) und Put sind bei dir, alle mit Schild und Helm, 6Leute aus Gomer und all seine Kriegsheere, Bet-Togarma aus dem äußersten Norden und all seine Kriegsheere: Viele °Völker sind bei dir! 7Bereite dich vor, mach dich bereit, du und deine Horde, die du um dich gesammelt hast! Und pass gut auf sie auf! 8In kommenden Tagen wirst du mobilisiert werden, in künftigen Jahren wirst du in ein Land kommen, das wiederhergestellt ist nach der Zeit der Zerstörung. Die Menschen dieses Landes wurden unter vielen °Völkern eingesammelt auf die Berge Israels, die eine lange Zeit in Trümmern lagen. Sie wurden aus den Völkern herausgeführt und leben zusammen, in Sicherheit. 9Du aber ziehst hinauf, wie das Sturmeswüten wirst du kommen. Du wirst sein wie eine Wolke, die das Land verhüllt, du und deine Heere und viele Völker, die bei dir sind!
10So spricht der Lebendige, °mächtig über allen: An jenem Tag werden dir plötzlich °Gedanken in den °Sinn kommen, so dass du einen unheilvollen Plan ausheckst. 11Dann sagst du: Ich werde hinaufziehen ins unbefestigte Land, werde gegen die vorgehen, die in Ruhe und Sicherheit zusammenleben, die kein Mauerwerk, keine Riegel und keine Tore haben, 12um Beute zu erbeuten, um Raub zu rauben, um deine Hand gegen die Trümmer auszustrecken, die neu besiedelt sind: gegen ein °Volk, aus den °Nationen zusammengeholt, das sich Herden und Güter erwirtschaftet und am Nabel der Welt lebt. 13Saba und Dedan und die Handelsleute von Tarschisch – alle, die sich Löwenanteile erhoffen – werden zu dir sagen: »Kommst du, um Beute zu erbeuten? Sammelst du deine Horde, um Raub zu rauben? Um Silber und Gold fortzutragen? Um Herden und Güter mitzunehmen? Um große Beute zu erbeuten?«
14Deshalb rede prophetisch, °Mensch, und sprich zu Gog: So spricht der Lebendige, mächtig über allen: Ist es nicht so? An jenem Tag, an dem mein °Volk Israel in Sicherheit lebt, wirst du es bemerken. 15Du kommst von deinem Ort aus, aus dem äußersten Norden, du und viele °Völker mit dir, alle lenken sie Pferdewagen, eine große Horde, ein riesiges Heer. 16Du ziehst hinauf gegen mein Volk Israel, wie eine Wolke, die das Land verhüllt. In künftigen Tagen werde ich dich gegen mein Land vorgehen lassen, damit die Nationen mich erkennen, wenn ich mich an dir, Gog, vor ihren Augen als °heilig erweise!
17So spricht der Lebendige, mächtig über allen: Bist du nicht derjenige, von dem ich in früheren Tagen gesprochen habe durch °die, die zu mir gehören, die Prophetinnen und Propheten Israels? Vor Jahren und Tagen haben sie prophezeit, dass ich dich gegen Israel vorgehen lassen würde. 18An jenem Tag, dem Tag, an dem Gog ins Land Israel kommt – Ausspruch des Lebendigen, °mächtig über allen –, wird Zornesglut aus meiner Nase sprühen! 19In meiner Leidenschaft, im Feuer meines überkochenden Zorns rede ich: An jenem Tag wird ein großes Erdbeben über das Land Israel kommen! 20Vor mir werden die Fische des Meeres erschüttert, die Vögel des Himmels, die Tiere des Feldes, alles Kriechgetier, das auf dem Boden herumkriecht, und alle Menschen, die es auf Erden gibt. Die Berge werden niedergerissen, Felszacken stürzen hinunter und alles Mauerwerk wird zur Erde fallen. 21Und ich rufe gegen ihn auf allen meinen Bergen das Schwert herbei – Ausspruch des Lebendigen, mächtig über allen. Alle werden sie gegeneinander das Schwert einsetzen. 22Ich rechte mit ihm durch Seuche und Blutvergießen. Wassermassen und Eishagelsteine, Feuer und Schwefel werde ich auf ihn und seine Kriegsheere regnen lassen, und auf die vielen °Völker, die bei ihm sind. 23So werde ich mich als groß und heilig erweisen und mich vor den Augen vieler °Nationen zu erkennen geben. Sie werden erkennen: Ich bin der Lebendige.