z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Über die Zeit Samuels: Zweites Buch

Kapitel 13

28Dann befahl Abschalom seinen Dienern: »Passt auf, wenn sich Amnon vom Wein so richtig gut °fühlt und ich zu euch sage: Erschlagt Amnon, dann tötet ihn! Habt keine Angst! Habe nicht ich selbst euch den °Befehl gegeben? Seid stark und zeigt euch als tapfere Männer!« 29Und die Diener Abschaloms handelten an Amnon, wie Abschalom befohlen hatte. Da machten sich alle anderen Königssöhne auf, jeder stieg auf sein Maultier und floh. 30Als sie noch unterwegs waren, kam schon die Nachricht zu David: »Abschalom hat alle Königssöhne erschlagen, nicht einer von ihnen ist übrig geblieben.« 31Da stand der König auf, zerriss seine Kleider und legte sich auf die Erde. Und alle seine Getreuen standen da mit zerrissenen Kleidern. 32Da meldete sich Jonadab, der Sohn Schimas, des Bruders Davids, zu Wort: »Mein Herr möge nicht denken, dass all die jungen Männer, die Söhne des Königs, getötet wurden, sondern Amnon allein wird tot sein. Denn auf Befehl Abschaloms ist jetzt geschehen, was seit dem Tag, als der seine Schwester Tamar vergewaltigte, beschlossen war. 33Nun möge sich also mein Herr, der König, nicht in den °Kopf setzen, dass alle Königssöhne tot seien, sondern Amnon allein wird tot sein.« 34Abschalom aber floh. Als der Soldat, der Wache hatte, aufblickte, sah er eine große Schar auf dem Weg hinter ihm am Abhang des Berges entlanggehen. 35Da sagte Jonadab zum König: »Schau, die Königssöhne kommen! Wie dein Getreuer gesagt hat, ist es geschehen.« 36Und als er zu Ende geredet hatte, da kamen auch schon die Königssöhne, erhoben ihre Stimmen und weinten. Und auch der König und all seine Getreuen weinten ganz bitterlich. 37Nachdem Abschalom geflohen war, ging er zu Talmai ben-Ammihud, dem König von Geschur. Und David trauerte die ganze Zeit um seinen Sohn. 38Als Abschalom geflohen und nach Geschur gegangen war, blieb er dort drei Jahre. 39Dann hörte David auf, sich über Abschalom zu erregen, denn er war darüber weggekommen, dass Amnon tot war.