z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Zweiter Petrusbrief

Kapitel 1

14Denn ich weiß, dass ich dieses Zelt bald verlassen werde, so hat es mir Jesus Christus, °der über uns verfügt, jedenfalls kundgetan.

15So werde ich also alles daransetzen, dass ihr auch dann, wenn ich nicht mehr bin, jederzeit in der Lage seid, euch all dies zu vergegenwärtigen. 16Denn wir haben euch die Augen geöffnet für die Macht und die Ankunft Jesu Christi, °dem wir verpflichtet sind. Wir haben uns dabei nicht auf zusammengereimte Geschichten verlassen, sondern wir sind zu Augenzeugen geworden, die seine Größe gesehen und gehört haben.
17Denn er empfing von Gott, °dem Vater und der Mutter, Ehre und Glanz, als jene Stimme von dem erhabenen °göttlichen Glanz ausging und zu ihm sprach: Dies ist mein geliebtes °Kind, an dem ich mich freue. 18Und diese Stimme haben wir gehört, als sie vom Himmel ausging. Da waren wir bei ihm auf dem °heiligen Berg.
19Ganz fest steht für uns das prophetische °Wort, und auch ihr tut gut daran, wenn es euch den Weg weist wie ein Licht, das an einem finsteren Ort scheint, bis der Tag hell anbricht und der Morgenstern in euren °Herzen aufgeht. 20So sollt ihr als Erstes dies verstehen: Keine Prophetie in der Schrift kann eigenmächtig ausgelegt werden, 21denn das prophetische Reden hatte seinen Ursprung nicht im menschlichen Willen, sondern Menschen sprachen von Gott her und waren dabei getragen von der heiligen °Geistkraft.