z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Über die Zeit der Apostelinnen und Apostel

Kapitel 11

18Als sie das gehört hatten, gaben sie Ruhe und priesen Gott: »Also hat Gott auch den °Menschen aus den Völkern die °Umkehr zum Leben gegeben.«
19Diejenigen nun, die sich infolge der wegen Stephanus ausgelösten Bedrängnis zerstreut hatten, gelangten bis nach Phönizien, Zypern und Antiochia. Die °Botschaft, die sie zu sagen hatten, teilten sie nur Jüdinnen und Juden mit. 20Einige von ihnen jedoch, Männer aus Zypern und Zyrene, die nach Antiochia gekommen waren, redeten auch zu den Griechinnen und Griechen und verkündigten ihnen Jesus als °Herrn. 21Die Hand Adonajs war mit ihnen und eine große Anzahl °setzte ihr Vertrauen auf Jesus und wandte sich ihm zu, °der Macht über sie gewonnen hatte. 22Die Kunde davon kam der Gemeinde in Jerusalem zu Ohren und man schickte Barnabas nach Antiochia. 23Als er ankam und sah, wie sich die °Freundlichkeit Gottes auswirkte, freute er sich und forderte alle auf sich von °Herzen vorzunehmen, dass sie dem Herrn treu blieben. 24Er war ja ein tüchtiger Mann, von heiliger °Geistkraft erfüllt und ganz und gar zuverlässig. Und eine erhebliche Menge wurde dem °Herrn zugeführt. 25Er ging weg nach Tarsus, um nach Saulus zu suchen, 26fand ihn und brachte ihn nach Antiochia. Sie kamen in der dortigen °Gemeinde ein ganzes Jahr lang zusammen und lehrten eine erhebliche Anzahl von Menschen. Es war erstmals in Antiochia, dass die °Schülerinnen und Schüler als ›Christinnen‹ und ›Christen‹ benannt wurden.
27In jener Zeit kamen welche von Jerusalem nach Antiochia herunter, die prophetisch redeten. 28Einer von ihnen mit Namen Agabus stand auf und sagte durch die heilige °Geistkraft voraus, dass es über die ganze Welt hin eine große Hungersnot geben würde. Sie kam unter Kaiser Klaudius(751). 29Unter den °Schülerinnen und Schülern beschloss man, nach dem Maß des je eigenen Vermögens eine °Unterstützung an die Schwestern und Brüder zu schicken, die in Judäa wohnten. 30Das taten sie auch und schickten sie durch Barnabas und Saulus zu den Ältesten.