z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Johannesevangelium

Kapitel 8

44Ihr kommt vom °Teufel als °Vater her, und seinen Begierden wollt ihr entsprechen. Jener war ein Menschentöter von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn es ist keine Wahrheit in ihm. Wenn er lügt, redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der °Ursprung der Lüge. 45Ich aber – weil ich die Wahrheit rede, glaubt ihr mir nicht. 46Wer von euch kann mir ein °Unrecht nachweisen? Spreche ich aber die Wahrheit, warum glaubt ihr mir nicht? 47Alle, die aus Gott sind, hören die Worte Gottes; deshalb hört ihr nicht, weil ihr nicht aus Gott seid.«
48Die anderen jüdischen Menschen antworteten und sagten ihm: »Sagen wir nicht ganz richtig, dass du ein Samaritaner bist und von einem °Dämon besessen?« 49Jesus antwortete: »Ich bin nicht von einem Dämon besessen, sondern ich ehre °Gott und ihr entehrt mich. 50Ich aber suche nicht meine eigene °Ehre. Dies wird von anderer Seite überprüft und beurteilt werden. 51°Amen, amen, ich sage euch: Alle, die mein Wort halten, werden den Tod in °Ewigkeit nicht sehen.« 52Die anderen jüdischen Menschen sagten ihm: »Nun wissen wir ganz genau, dass du von einem Dämon besessen bist. Sara und Abraham sind gestorben und auch die Prophetinnen und Propheten, und du sagst: ›Alle, die mein Wort halten, werden den Tod in Ewigkeit nicht schmecken.‹ 53Alle gingen in ihre eigenen Häuser, 8 54Jesus antwortete: »Wenn ich mich selbst ehre, ist meine °Ehre nichts. Es ist °Gott, die mir wie Mutter und Vater ist, die mich ehrt, von der ihr sagt: ›Es ist unser Gott!‹ 55und ihr habt sie nicht erkannt, ich aber kenne sie. Wenn ich sagen würde: ›Ich kenne sie nicht‹, wäre ich ein Lügner wie ihr. Aber ich kenne sie und halte ihr Wort. 56Euer °Vater Abraham jubelte, dass er meinen Tag sehen würde; und er sah ihn und freute sich.« 57Die anderen jüdischen Menschen nun sagten zu ihm: »Du bist noch nicht 50 Jahre alt und hast Abraham gesehen?!?« 58Jesus sagte ihnen: »Amen, amen, ich sage euch: Bevor Abraham geboren wurde, bin ich.« 59Da hoben sie Steine auf, um sie auf ihn zu werfen; Jesus aber versteckte sich und verließ den Tempel.