z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Johannesevangelium

Kapitel 1

7Dieser kam, um Zeugnis abzulegen: um für das Licht zu zeugen, damit alle durch ihn °zum Glauben kämen. 8Jener war nicht das Licht, sondern war da, um für das Licht zu zeugen.
9Die Weisheit war das wahre Licht,
das allen Menschen leuchtet, die in die Welt kommen.
10Sie war in der Welt,
und die Welt ist durch sie entstanden,
aber die Welt hat sie nicht erkannt.
11In das ihr Eigene kam sie,
aber die Ihrigen haben sie nicht aufgenommen.(726)
12Allen denen aber, die sie angenommen haben,
denen gab sie Vollmacht, Kinder °Gottes zu werden.
Das sind die, die an Gottes Namen glauben,
13die nicht aus Blut und nicht aus °irdischem Bestreben
und nicht aus dem Willen eines Mannes,
sondern aus Gott geboren sind.
14Und die °Weisheit wurde °Materie
und wohnte unter uns,
und wir sahen ihren °Glanz,
einen Glanz wie den eines einzigen Kindes von °Mutter und Vater
voller °Gnade und Wahrheit.
15Johannes zeugte für Jesus, rief aus und sagte: »Dieser war es, von dem ich sagte: ›Der nach mir kommt, ist vor mir entstanden, denn er war früher als ich.‹« 16Aus seiner Fülle haben wir alle Gnade über Gnade erhalten. 17Denn die °Tora ist durch Mose gegeben, und die Gnade und die Wahrheit sind durch Jesus, den °Messias, entstanden. 18Niemand hat Gott jemals gesehen. Der einzige Kind,(727) das im Mutterschoß des °Vaters ist, jenes ist uns vorangegangen. 19Dies ist das Zeugnis des Juden Johannes, als andere jüdische Menschen aus Jerusalem zu ihm Leute von priesterlicher und levitischer Herkunft schickten, um ihn zu fragen: »Wer bist du?« 20Und er bekannte, er leugnete nicht und bekannte: »Ich bin nicht der °Messias21Sie fragten ihn: »Was dann? Bist du Elija?« Und er sagte: »Ich bin es nicht.« – »Bist du der Prophet?« Und er antwortete: »Nein.« 22Da sagten sie ihm: »Wer bist du? Damit wir denen, die uns geschickt haben, antworten können: Was sagst du über dich selbst?« 23Er sagte: »Ich bin die Stimme, die in der Wüste ruft: ›Macht den Weg Gottes eben‹«,(728) wie der Prophet Jesaja gesagt hat. 24Sie waren aber von den Pharisäerinnen und Pharisäern abgesandt. 25Sie fragten ihn und sagten ihm: »Warum °taufst du dann, wenn du nicht der °Messias und auch nicht Elija und auch nicht der Prophet bist?« 26Johannes antwortete ihnen und sagte: »Ich taufe mit Wasser; mitten unter euch steht der, den ihr nicht kennt, 27der nach mir kommt. Ich bin nicht würdig, seinen Schuhriemen zu lösen.« 28Dies geschah in Betanien jenseits des Jordan, wo Johannes taufte.
29Am nächsten Tag sah Johannes Jesus zu sich kommen und sagte: »Hier ist das Lamm Gottes, das das °Unrecht der Welt aufhebt. 30Dieser ist es, über den ich gesagt habe: ›Nach mir kommt einer, der vor mir entstanden ist, denn er war früher als ich‹. 31Ich kannte ihn nicht, sondern: damit er für Israel sichtbar werde, deshalb bin ich gekommen, um mit Wasser zu taufen.«