z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Matthäusevangelium

Kapitel 4

11Da ließ der Teufel von ihm ab. Und seht, °Engel kamen zu Jesus und °sorgten für ihn.
12Als Jesus hörte, dass Johannes verhaftet worden war, wanderte er nach Galiläa. 13Er verließ Nazaret und wohnte in Kafarnaum, dem Ort am See im Gebiet von Sebulon und Naftali. 14So sollte sich das Wort erfüllen, das durch Jesaja, den Propheten, gesagt worden war: 15Land Sebulon und Land Naftali, bei der Straße am See, Jordangegend, Galiläa der °Völker, 16das °Volk, das in der Finsternis litt, sah ein großes Licht, und denen, die im Land und im Schatten des Todes lebten, erschien Licht. 17Von nun an begann Jesus öffentlich zu reden. Er sagte: °Kehrt um! Die °gerechte Welt(671) Gottes ist nahe. 18Als er am See von Galiläa unterwegs war, sah er zwei Brüder, Simon, der auch Petrus genannt wird, und Andreas, seinen Bruder, wie sie ein rundes Netz in den See auswarfen; sie waren nämlich Fischer. 19Jesus sagt zu ihnen: »Kommt her, folgt mir nach. Ich werde euch zu Menschenfischern machen.« 20Sie ließen sofort die Netze liegen und folgten ihm nach. 21Als er von dort aus weiterging, sah er zwei andere Brüder, Jakobus, den Sohn des Zebedäus, und Johannes, seinen Bruder, wie sie im Boot mit Zebedäus, ihrem °Vater, ihre Netze zurechtmachten; und er rief sie. 22Sie verließen sofort das Boot und ihren Vater und folgten ihm nach.
23Er wanderte in ganz Galiläa herum und lehrte dort in den °Synagogen. Er machte die °Freudenbotschaft vom °Kommen Gottes bekannt und heilte alle Krankheiten und alle Leiden im °Volk. 24Und sein Ruf breitete sich in ganz Syrien aus und die Menschen brachten alle Leidenden zu ihm: die von vielen verschiedenen Krankheiten und Schmerzen Geplagten, von °Dämonen Besessenen, Menschen, die an Epilepsie oder Gehbehinderungen litten. Und er heilte sie. 25Und ihm folgte eine große Volksmenge nach – aus Galiläa, der Dekapolis, aus Jerusalem, Judäa und dem Ostjordangebiet.