z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Leviticus. Das dritte Buch der Tora

Kapitel 3

1Wenn aber ihre Gabe eine °°Schlachtmahlgabe°° ist, und wenn diese von einem Rind dargebracht wird, sei es ein männliches oder ein weibliches Tier, unversehrt soll es vor Adonaj dargebracht werden. 2Die Person lege ihre Hand auf den Kopf ihrer Gabe und schächte sie am Eingang des Begegnungszeltes, und die Söhne Aarons, die Priester, sprengen das Blut ringsum an den Altar. 3Die Person bringe von der Schlachtmahlgabe Folgendes als eine Feuergabe für Adonaj dar: Das Fett, das die Eingeweide bedeckt, und alles Fett, das an den Eingeweiden ist, 4die beiden Nieren und das Fett, das an ihnen ist, das sich an den Lenden befindet und den Rest über der Leber, an den Nieren – sie entferne es. 5Und die Söhne Aarons lassen es in Rauch aufgehen auf dem Altar über der °Brandgabe, die auf dem Holz auf dem Feuer ist: eine Feuergabe, ein beruhigender Geruch für Adonaj.
6Wenn aber ihre Gabe als Schlachtmahlgabe für Adonaj vom Kleinvieh dargebracht wird, sei es ein männliches oder ein weibliches, dann soll es unversehrt dargebracht werden.
7Wenn als ihre Gabe ein Schaf herzugebracht wird, bringt sie dies vor Adonaj dar. 8Sie legt ihre Hand auf den Kopf ihrer Gabe und schächtet sie vor dem Begegnungszelt. Die Söhne(73) Aarons sprengen das Blut ringsum an den Altar. 9Sie bringe von der Schlachtmahlgabe das Fett als eine Feuergabe für Adonaj dar: den gesamten Fettschwanz, dicht beim Schwanzmuskel abgetrennt, und das Fett, das die Eingeweide bedeckt, und alles Fett, das an den Eingeweiden ist. 10Dazu die beiden Nieren und das Fett, das an ihnen ist, das an der Lende ist und den Rest über der Leber, an den Nieren – sie entferne es. 11Der Priester lässt es in Rauch aufgehen auf dem Altar: es ist eine Speise, eine Feuergabe für Adonaj.
12Wenn ihre Gabe für Adonaj eine Ziege ist, bringe die Person diese vor Adonaj. 13Sie lege ihre Hand auf den Kopf ihrer Gabe und schächte sie vor dem Begegnungszelt, und die Söhne Aarons sprengen das Blut ringsum an den Altar. 14Von dieser bringe sie als ihre Gabe, als eine Feuergabe für Adonaj, das Fett dar, das die Eingeweide bedeckt, und alles Fett, das an den Eingeweiden ist. 15Dazu die beiden Nieren und das Fett, das an ihnen ist, das sich an den Lenden befindet und der Rest über der Leber, an den Nieren – sie entferne es. 16Der Priester lässt es in Rauch aufgehen auf dem Altar: es ist eine Speise, eine Feuergabe; ein beruhigender Geruch ist alles Fett für Adonaj.

17Dies ist eine °immerwährende Ordnung von Generation zu Generation an allen euren Wohnsitzen: Weder Fett noch Blut sollt ihr essen.