z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Leviticus. Das dritte Buch der Tora

Kapitel 25

46Und ihr könnt sie denjenigen von euch, die nach euch kommen, vererben, um sie immerwährend als Besitz zu haben. Über diese könnt ihr °verfügen. Aber über eure Geschwister, die Nachkommen Israels, soll nicht einer über den anderen mit Gewalt herrschen.
47Wenn aber eine fremde Person oder eine mit Gastrecht bei dir zu Vermögen kommt, dein Mitmensch aber verarmt und verkauft sich an den Fremden, der mit dir in deinem Lande wohnt, oder an einen Abkömmling der Sippe des Fremden, 48so soll, nachdem er sich verkauft hat, ein Löserecht bestehen: Einer von seinen Brüdern soll ihn auslösen, 49oder der Bruder seines Vaters, dessen Sohn oder ein Blutsverwandter aus seiner Sippe löst ihn aus, oder er kommt zu Vermögen und löst sich selbst aus. 50Der Mitmensch soll mit seinem Käufer von dem Jahr an rechnen, da er sich ihm verkauft hat, bis zum Jobeljahr. Der Verkaufspreis soll nach den Jahren berechnet werden, entsprechend der Zeit, die er als Lohnarbeitender bei ihm war. 51Wenn es noch viele Jahre sind, soll er entsprechend seiner Auslösungssumme von seinem Verkaufspreis zurückgeben. 52Und wenn nur noch wenig Jahre übrig sind bis zum Jobeljahr, soll er ihm entsprechend seiner Jahre seine Loskaufssumme vermindern. 53Wie eine Person, die für Lohn arbeitet, soll der Mitmensch Jahr um Jahr bei ihm sein. Der Käufer soll ihn vor deinen Augen nicht mit Gewalt beherrschen. 54Wenn er dadurch nicht ausgelöst werden kann, dann geht er im Jobeljahr frei heraus – er und seine Kinder mit ihm.
55Denn mir gegenüber sind die Nachkommen Israels in einem °Verhältnis der Leibeigenschaft. Meine °Sklaven und Sklavinnen sind sie, die ich aus Ägypten herausgeführt habe.
Ich, Adonaj, Gott-für-euch.