z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Das Buch der Sprichwörter

Kapitel 3

16In ihrer Rechten hält sie viele Lebensjahre,
in ihrer Linken Reichtum und °Ansehen.
17Ihre Wege sind angenehm, und bei ihr ist °Frieden.
18Ein Baum des Lebens ist sie allen, die nach ihr greifen,
und die an ihr festhalten, sind glücklich zu preisen.
19Die Ewige hat die Erde mit Weisheit gegründet
und den Himmel mit Klugheit aufgespannt.
20Ihre Einsicht lässt die Urflut hervorquellen,
und aus den Wolken fällt der Tau.
21Meine Tochter, mein Sohn, lass Lebensklugheit und Weitsicht nicht aus den Augen, sondern bewahre sie dir.
22Sie sind das °Leben für dich und der °Schmuck an deinem Hals.
23Dann wirst du deinen Weg behütet gehen,
und dein Fuß wird nirgends anstoßen.
24Wenn du dich zur Ruhe legst, musst du nichts fürchten,
und du wirst gut schlafen.
25°Fürchte dich nicht vor plötzlichem Schrecken
oder wenn °Ungerechte dich überfallen sollten.
26Denn der Ewigen kannst du vertrauen, sie bewahrt deinen Fuß vor der Falle.
27Verweigere das Gute nicht denen, die es verdienen,
wenn das in deiner Macht steht.
28Sag deiner Nachbarin nicht: »Geh weg!
Komm morgen wieder, dann gebe ich dir etwas«, wenn du etwas hast.
29Plane nichts Böses gegen deinen Nachbarn, der arglos bei dir wohnt.
30Streite nicht grundlos mit Menschen, die dir nichts Böses getan haben.
31Sieh nicht neidisch auf die Gewalttätigen und wähle keinen ihrer Wege.
32Die Ewige verabscheut die Hinterhältigen,
den Aufrichtigen aber vertraut sie.
33Der Fluch der Ewigen trifft das Haus der °Ungerechten,
aber die Wohnung der °Gerechten segnet sie.
34Die Selbstherrlichen weist sie zurecht, und die °Armen sieht sie °gütig an.
35Die Weisen erhalten °Anerkennung, und die Dummen ernten Missachtung.