z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Das Buch der Sprichwörter

Kapitel 14

15Wer unerfahren ist, schenkt allen Worten °Glauben;
wer klug ist, achtet auf den eigenen Weg.
16Wer weise ist, °passt auf und hält sich vom Unrecht fern;
wer dumm ist, sorgt sich nicht und wähnt sich in Sicherheit.
17Wer ungeduldig ist, begeht Dummheiten;
wer böse Absichten hegt, ist verhasst.
18Engstirnige werden Dummheit erben; Kluge erwartet Einsicht.
19Die Bösen müssen sich vor den Guten beugen;
°Ungerechte müssen sich vor den Türen von °Gerechten verneigen.
20Die Armen werden selbst von ihren Bekannten verachtet;
viele Verbündete haben die Reichen.
21Wer Bekannte schlecht behandelt, begeht Unrecht;
wer die °Verachteten unterstützt, ist glücklich zu preisen.
22Geht nicht in die Irre, wer Böses aussät?
°Liebe und °Treue sind bei denen, die Gutes säen.
23Jede harte Arbeit wird Erfolg bringen; Herumreden führt lediglich ins Elend.
24Die Krönung weisen Lebens ist Reichtum;
die Dummheit der Engstirnigen bleibt Dummheit.
25°Leben rettet, wer etwas °wahrheitsgemäß bezeugt;
wer Lügen erzählt, begeht Verrat.
26Die Ewige °zu ehren und zu achten schenkt Gewissheit und Kraft
und den Kindern eine sichere Zuflucht.
27Die Ewige °zu achten und zu ehren ist eine Quelle des Lebens
und hilft, tödlichen Gefahren zu entgehen.
28In der Größe eines °Volkes liegt die Macht der Regierung;
das Schrumpfen der Bevölkerung bedeutet den Untergang der Herrschenden.
29Geduldige besitzen viel Verstand; Jähzornige ehren die Dummheit.
30Ein gelassenes °Herz hält den Leib lebendig; Übereifer ist wie ein Geschwür.
31Wer die °Armen unterdrückt, verspottet ihren Schöpfer;
es ehrt ihre Schöpferin, wer sich um die °Schutzbedürftigen kümmert.
32Ein Unglück wirft die °Ungerechten um;
noch im Tod sind die °Gerechten geborgen.
33Im °Herzen der Verständigen ruht die Weisheit;
das Innere der Dummen wird sichtbar.
34°Gerechtigkeit erhöht ein °Volk;
der Makel einer Gesellschaft ist °Rechtsbruch.
35Den Regierenden gefallen kluge Untergebene;
ihr Zorn trifft die niederträchtigen.