z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Das Buch der Sprichwörter

Kapitel 1

7Die Ewige °ehren und achten ist Anfang der Einsicht;
Weisheit und Bildung verachten nur Dumme(432). 8Höre, meine Tochter, mein Sohn, auf die Belehrung deines Vaters,
und geh nicht achtlos vorbei an der °Unterweisung deiner Mutter.
9Denn sieh hin: Ein °schmückender Kranz auf deinem Kopf
und eine Kette für deinen Hals sind sie.
10Mein Sohn, meine Tochter, wenn schlechte Menschen dich verführen wollen, dann folge ihnen nicht!
11Auch wenn sie sagen: »Komm mit uns, wir wollen Blut sehen,
wir wollen Unschuldige jagen, einfach so,
12verschlingen wollen wir sie wie die Unterwelt die Lebenden,
den Spießern wollen wir das Leben zur Hölle machen!
13Alles, was Wert hat, werden wir finden;
mit Beute werden wir unsere Häuser füllen.
14Tu dich mit uns zusammen – wir wollen gemeinsame Kasse machen!«
15Meine Tochter, mein Sohn, geh nicht den gleichen Weg wie sie,
tritt nicht in ihre Fußstapfen!
16Hinter dem Bösen sind sie her und gieren danach, Blut zu vergießen.
17– Ein Netz ist vergeblich ausgespannt, wenn es die Vögel sehen können. –
18Tatsächlich gieren sie nach ihrem eigenen Blut,
und ihrem eigenen °Leben stellen sie nach.
19So wird das Ende all derer aussehen, die durch Ausbeutung Gewinn machen:
Solcher Profit wird denen, die ihn erzielen, das °Leben rauben.
20Die Weisheit ruft laut auf der Straße,
auf den Plätzen ist ihre Stimme zu hören.
21Auf der Mauerkrone ruft sie, am Eingang der Stadttore hält sie ihre Rede:
22»Wie lange noch liebt ihr Unerfahrenen die Dummheit,
gefällt den Übermütigen ihre Frechheit und hassen die Dummen die Einsicht?
23°Wendet euch um zu meiner Ermahnung!
Seht her, ich werde meine °Geistkraft über euch ausgießen,
und meine Worte werde ich euch verkünden.
24Weil ich gerufen habe und ihr euch geweigert habt,
weil ich ein Zeichen gegeben habe, aber niemand aufmerkte,
25weil ihr meinen Rat nicht befolgt
und meine Ermahnung nicht beherzigt habt:
26Darum werde ich über euer Unglück lachen;
ich werde spotten, wenn der Schreck in euch fährt,
27wenn die Katastrophe wie ein Unwetter über euch hereinbricht
und euer Unglück wie ein Sturmwind wütet,
wenn euch Angst und Schrecken überfallen:
28Dann werden sie nach mir rufen, ich aber werde nicht antworten;
sie werden nach mir suchen und mich nicht finden.
29Weil sie die Einsicht hassen und die Ewige nicht °ehren und achten wollen,
30weil sie meinen Rat verschmähen
und all meine Ermahnungen in den Wind schlagen:
31Deshalb werden sie die Früchte ihres Tuns ernten
und sich an ihren eigenen Ratschlägen sättigen.