z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Das Buch der Psalmen

Psalm 94

7Und sagen: °Jah sieht es nicht!
Die Gottheit Jakobs achtet nicht darauf!
8Gebt Acht, ihr Hitzköpfe im Volk!
Ihr Unverständigen, wann werdet ihr klug?
9Der das Ohr gestaltet hat, sollte nicht hören?
Der das Auge gebildet hat, sollte nicht sehen?
10Der °Nationen unterweist, sollte nicht zurechtweisen,
der doch die Menschen Erkenntnis lehrt –?
11Adonaj kennt die Überlegungen der Menschen,
weiß, dass sie Hauch sind.
12Glücklich die Menschen, die du, Jah, erziehst,
die du in deiner °Weisung unterrichtest,
13um ihnen Ruhe vor bösen Tagen zu verschaffen,
bis den Gewalttätigen die Grube gegraben wird.
14Gewiss: Adonaj verwirft sein Volk nicht,
lässt sein Eigentum nicht im Stich.
15Zur gerechten Ordnung wird das °Recht zurückkehren,
und hinter ihm her alle, die von Herzen aufrichtig sind.
16Wer wird für mich aufstehen gegen die Übeltäter?
Wer wird für mich eintreten gegen die, die Unrecht tun?
17Hätte Adonaj mir nicht geholfen – wenig hätte gefehlt
und meine °Kehle wäre in Schweigen erstarrt.
18Sooft ich sagte: Mein Fuß wankt,
stützte mich deine °Freundlichkeit, Adonaj.
19Wenn sich die Sorgen in meinem Innern mehren,
erfreut dein Trösten mein °Leben.
20Kann sich der Thron des Verderbens mit dir verbünden,
der grenzenloses Elend schafft gegen die Ordnung?
21Sie rotten sich gegen das Leben der °Gerechten zusammen,
unschuldiges Blut überführen sie des Verbrechens.
22Doch Adonaj wurde mir zur Fluchtburg,
meine Gottheit zum Fels meiner Zuflucht.
23Er °wandte ihr Unrecht auf sie zurück,
vernichtet sie um ihrer Bosheit willen,
Adonaj, unsere Gottheit, vernichtet sie.