z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Exodus. Das zweite Buch der Tora

Kapitel 40

9Nimm das Salböl und salbe die Wohnung und ihre Einrichtung; so sollst du sie mit allen Gerätschaften heiligen. Sie werden °unberührbar. 10Auch den Brandopferaltar mit den zugehörigen Geräten sollst du °salben; so sollst du ihn heiligen. Er wird dadurch hochheilig. 11Waschbecken und Untergestell schließlich sollst du in gleicher Weise salben und somit heiligen. 12Dann bringe Aaron und seine Söhne zum Eingang des Begegnungszeltes und wasche sie mit Wasser ab. 13Bekleide Aaron mit den heiligen Gewändern und salbe ihn. So sollst du ihn heiligen, damit er mir Priesterdienste leisten kann. 14Lass auch seine Söhne herkommen, bekleide sie mit ihren Gewändern. 15°Salbe sie so, wie du ihren Vater gesalbt hast, damit sie mir Priesterdienste leisten können. Diese Weihung bedeutet, dass sie und ihre Nachkommen für °immer das Priesteramt ausüben sollen.« 16Mose führte alles so aus, wie Er es ihm aufgetragen hatte.
17Es wurde also die Wohnung im ersten Monat des zweiten Jahres, und zwar am ersten Tag, aufgebaut. 18Mose ließ sie errichten: die Fußsockel platzieren, die Bohlen hineinsetzen, die Querbalken anbringen, die Pfosten aufstellen. 19Über die Wohnung spannte man das Zeltdach, das von oben mit der Schutzhülle abgedeckt wurde, genau wie Sie es dem Mose aufgetragen hatte. 20Mose legte die °Bundesdokumente in die Lade, brachte die Tragestangen in Position und befestigte die °Platte oberhalb der Lade. 21Dann führte er die Lade in die Wohnung und hängte den Schutzvorhang auf, um die Bundeslade abzuschirmen, so, wie Er es ihm aufgetragen hatte.
22Nun trug man den Tisch in das Begegnungszelt und stellte ihn an der Nordseite der Wohnung vor dem Trennvorhang auf. 23Mose legte für Sie eine Reihe von Broten auf, wie Er ihm aufgetragen hatte. 24Mose stellte die Menora ins Begegnungszelt, und zwar an die Südseite der Wohnung, dem Tisch gegenüber. 25Die Lampen für Sie wurden aufgesetzt, so wie Er es dem Mose aufgetragen hatte. 26Mose ließ den goldenen Altar in das Begegnungszelt bringen und vor dem Trennvorhang aufstellen. 27Er verbrannte auf ihm feines Räucherwerk, wie Sie es ihm aufgetragen hatte. 28Am Eingang der Wohnung hängte er den Türvorhang auf. 29Den Brandopferaltar stellte er vor dem Eingang zur Wohnung, das heißt dem Begegnungszelt auf. Mose brachte Brand- und Speiseopfer auf ihm dar, wie Er es ihm aufgetragen hatte. 30Das Waschbecken fand seinen Platz zwischen Begegnungszelt und Altar; man füllte es mit Wasser. 31Mose, Aaron und seine Söhne wuschen sich an ihm Hände und Füße, 32wann immer sie ins Begegnungszelt hineingehen oder sich dem Altar nähern wollten. So hatte Sie es Mose aufgetragen. 33Mose ließ schließlich den Vorhof rund um die Wohnung und den Altar her aufstellen und den Vorhang zu dessen Eingang anbringen. Dann erklärte Mose die Arbeiten für beendet.