z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Exodus. Das zweite Buch der Tora

Kapitel 20

9Nur sechs Tage sollst du °arbeiten und alles tun, was du zu erledigen hast. 10Der siebente Tag ist ein Ruhetag, er gehört Ihr, deiner Gottheit. Da soll niemand der Arbeit nachgehen, du nicht, dein Sohn und deine Tochter nicht, dein °Sklave und deine Sklavin nicht, dein Vieh nicht, und auch nicht der Ausländer oder die Ausländerin in deiner Stadt. 11Der Grund ist der: Er hat in sechs Tagen Himmel, Erde und Meer geschaffen, mit allem was dazugehört; am siebten Tag aber ruhte er sich aus. Darum hat Sie den siebenten Tag gesegnet und für unantastbar erklärt. 12°Respektiere und versorge deinen Vater und deine Mutter, dann wirst du lange auf dem Land leben, das Er, deine °Gottheit, dir gibt. 13Bring niemand um. 14Geh nicht fremd. 15Sei kein Dieb. 16Verleumde nicht deinen Mitmenschen. 17Giere nicht nach dem, was zu deinem Mitmenschen gehört, weder nach seiner Partnerin oder seinem Partner, noch nach seinem Sklaven oder seiner Sklavin, nicht nach seinem Rind oder Esel, noch nach irgendetwas, das ihm oder ihr gehört«.
18Das ganze °Volk erlebte Blitz und Donner, den Posaunenschall und die Rauchwolke über dem Berg. °Voller Angst rannten alle davon und blieben erst weit entfernt wieder stehen. 19Sie baten Mose: »Rede nur du zu uns, wir wollen auf dich hören. °Gott soll uns nicht ansprechen, sonst müssen wir sterben.« 20Mose erwiderte ihnen: »Habt keine Angst. Gott ist nur gekommen, um euch auf die Probe zu stellen. Er möchte die °Ehrfurcht, die ihr schuldet, fest in euch verankern, damit ihr keinen °falschen Weg einschlagt.« 21Das °Volk hielt sich nun weit entfernt, während Mose zu Gott in das dunkle Gewölk hineinging. 22Da sprach Sie zu Mose: »Du sollst Israel Folgendes mitteilen: Ihr habt erlebt, wie ich vom Himmel her zu euch gesprochen habe. 23Macht mir nur nebenbei keine silbernen oder goldenen Gottesbilder. 24Einen Altar aus Erde sollst du mir bauen, darauf darfst du °Brandopfer und °Mahlopfer von deinen Schafen, Ziegen oder Rindern darbringen. An jedem Ort, an dem ich dich meinen Namen anrufen lasse, will ich mich einfinden und dich segnen. 25Wenn du mir einen steinernen Altar bauen willst, benutze keine behauenen Blöcke, denn dein Eisenwerkzeug entweiht den Stein. 26Gehe nicht auf Stufen hinauf zu meinem Altar, denn sonst kommt ihm deine Scham zu Gesicht.«