z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Das Buch Ezechiel

Kapitel 10

4Da erhob sich die °Gegenwart des Lebendigen von dem Kerub auf die Schwelle des Hauses. Das Haus war erfüllt von der Wolke und der Vorhof war voll vom Lichtglanz der °Gegenwart des Lebendigen. 5Das Rauschen der Flügel der Kerubim war bis in den äußeren Vorhof zu hören, wie die Stimme °El-Schaddajs, wenn sie erklingt.
6Als der in Leinen gekleideten Person aufgetragen wurde: »Nimm Feuer aus dem Räderwerk unter den Kerubim!«, ging sie hinein und stellte sich neben das Rad. 7Da streckte einer der Kerubim seine Hand nach unten hin aus, in Richtung des Feuers, das unter den Kerubim war, hob einige Feuerkohlen auf und legte sie in die Hand der in Leinen gekleideten Person. Die nahm sie und ging hinaus.
8Unter den Flügeln der Kerubim war etwas zu sehen, das aussah wie eine Menschenhand. 9Ich schaute – da! Vier Räder waren neben den Kerubim, ein Rad neben einem Kerub, und wieder ein Rad neben einem Kerub, das Aussehen der Räder wie von Topasstein. 10Ihr Aussehen: Alle vier hatten dieselbe Gestalt, so, als wäre ein Rad in der Mitte des anderen Rades. 11Wenn die Kerubim in eine der vier Richtungen gingen, rollten die Räder. Sie änderten ihre Position nicht, wenn jene gingen. Dorthin, wohin der Kopf sich wandte, rollten sie, hinter ihm her; sie änderten ihre Position nicht, wenn jene gingen. 12Ihr ganzer °Körper – Rücken, Hände und Flügel – und die Räder waren überall voller Augen, bei allen vieren und ihren Rädern. 13Diese Räder waren es, von denen ich hörte, dass sie ›Räderwerk‹ genannt wurden. 14Vier Gesichter hatte jedes: Das erste Gesicht war ein Kerubengesicht, das zweite ein Menschengesicht, das dritte ein Löwengesicht und das vierte ein Geiergesicht. 15Da erhoben sich die Kerubim – es waren die Lebewesen, die ich am Fluss Kebar gesehen hatte! 16Wenn die Kerubim gingen, rollten die Räder neben ihnen. Wenn die Kerubim ihre Flügel ausbreiteten, um sich vom Boden emporzuheben, änderten die Räder ihre Position neben ihnen nicht. 17Wenn jene stehen blieben, blieben auch diese stehen, wenn jene sich emporhoben, erhoben sich diese mit ihnen, denn in ihnen war lebendige °Energie.
18Die °Gegenwart des Lebendigen bewegte sich von der Schwelle des Hauses weg und hielt über den Kerubim inne. 19Die Kerubim aber breiteten ihre Flügel aus und hoben sich vom Boden empor. Ich konnte sehen, wie sie sich fortbewegten mitsamt den Rädern. Am östlichen Toreingang des Hauses des Lebendigen hielten sie inne – die Gegenwart der °Gottheit Israels war auf ihnen, nach oben hin. 20Es waren die Lebewesen, die ich unter der Gottheit Israels am Fluss Kebar geschaut hatte – jetzt erkannte ich, dass es Kerubim waren! 21Vier, vier Gesichter und vier Flügel hatte jedes, und etwas, das aussah wie eine Menschenhand, war unter ihren Flügeln. 22Die Gestalt ihrer Gesichter – es waren die Gesichter, die ich am Fluss Kebar geschaut hatte, sie hatten dieselbe Erscheinung. Alle gingen sie geradeaus.