z.B.: Gen 18,16-33 oder Ps 84

Genesis. Das erste Buch der Tora

Kapitel 50

15Da kam es Josefs Brüdern zu Bewusstsein: Ihr Vater war tot. Da sagten sie: »Wenn Josef uns nun °anfeindet und all das Böse, das wir ihm angetan haben, voll auf uns zurückkommen lässt … ?!« 16So richteten sie dem Josef dies aus: »Dein Vater hat uns angesichts seines Todes dies ausgerichtet: 17›So sollt ihr dem Josef sagen: ¹Ach, trage doch das Verbrechen deiner Brüder und ihre Verfehlungen – Böses haben sie dir ja angetan.“‹ Doch jetzt trage du doch am °Verbrechen derer, die °Knechte von deines Vaters Gott sind!« Und Josef weinte über ihre an ihn gerichteten Worte. 18Da gingen die Brüder selbst hin, fielen vor ihm nieder und sagten: »Da hast du uns zu deinen °Knechten19Da sagte Josef zu ihnen: »Habt keine Angst! Ja, bin denn ich an °Gottes Stelle? 20Ihr nämlich habt euch Böses ausgerechnet gegen mich. Gott hat es zum Guten summiert, um das zu tun, was heute zutage liegt: ein großes Volk zum Leben zu bringen. 21Und jetzt habt keine Angst! Ich selbst will euch und eure Kinderschar versorgen.« So brachte er sie zum Aufatmen und redete ihnen zu °Herzen.
22Und Josef wohnte in Ägypten – er und seine Familie – und Josef lebte 110 Jahre. 23Und Josef sah bei Efraim Söhne der dritten Generation. Auch wurden die Söhne Machirs, des Sohnes Manasses, auf Josefs Knien geboren. 24Josef sagte zu seinen Brüdern: »Ich sterbe, und Gott wird ganz aufmerksam auf euch Acht haben; Gott wird euch heraufführen aus diesem Land in das Land, das er Abraham, Isaak und Jakob eidlich zugesagt hat.« 25Und Josef beschwor die Söhne Israels: »Gott wird ganz aufmerksam auf euch Acht haben, dann bringt meine Gebeine von hier herauf!« 26Und Josef starb als ein Mann von 110 Jahren, man balsamierte ihn ein und legte ihn in einen Schrein im Lande Ägypten.