Wir unterstützen das Projekt Perikopenrevision und stellen hier jeden Montag die neu vorgeschlagenen Texte vor.
Viel Freude beim Erproben!

Weitere Informationen: Perikopenrevision – das unterstützen wir gern

Predigttexte

für die nächsten Tage

ha-Schem   der Lebendige   der Eine   die Ewige   die Heilige

3Macht die schlaffen Hände stark und festigt die stolpernden Knie!
4Sagt denen, deren °Herz rast: »Seid stark! °Fürchtet euch nicht!«
Schau hin: Eure Gottheit kommt zur °Rache. Das sind Wohltaten der Gottheit: Sie kommt und wird euch retten.
5Dann werden die Augen der Blinden geöffnet
und die Ohren der Tauben aufgetan.
6Dann werden die Lahmen wie Hirsche springen und die Zungen der Stummen jubeln.
Ja, in der Wüste brechen die Wasser auf und die Bäche im dürren Gebiet.
7Dann wird der Wüstensand zum Schilftümpel und das durstige Land zur Wasserquelle.
Der Jagdgrund der Schakale wird zum Weideplatz und das Wüstengras zu Schilfrohr und Papyrus.
8Eine Straße und einen Weg wird es dort geben. ›Heiliger Weg‹ wird er genannt werden. Keine °Unreinen gehen auf ihm. Er gehört denen, die ihn gehen, auch Dummköpfe gehen dort nicht in die Irre. 9Dort wird kein Löwe sein, und kein reißendes Tier wird da gehen, sie befinden sich dort nicht, aber die Ausgelösten werden ihn gehen. 10Die von Gott Freigekauften werden °zurückkehren und nach Zion kommen mit Jubel. °Fortwährende Freude ist über ihren Köpfen. Frohlocken und Freude holt sie ein, und es fliehen Kummer und Seufzen.

25Es werden Zeichen erscheinen an Sonne, Mond und Sternen; auf der Erde wird Angst der °Völker herrschen, da sie wegen des Tobens und der Unruhe des Meeres in auswegloser Lage sein werden. 26Menschen werden den Atem anhalten vor °Furcht und vorauseilender Angst darüber, was über den Erdkreis kommen wird. Denn die Kräfte der Himmel werden erbeben. 27Und dann werden sie den °Menschen auf einer Wolke kommen sehen, mit Kraft und großem °Glanz. 28Wenn dies beginnt: Richtet euch auf und erhebt euren Kopf! Denn eure Befreiung ist nahe!«
29Und er ließ sie vergleichen: »Betrachtet den Feigenbaum und alle Bäume! 30Ihr seht, wenn sie ausschlagen, und erkennt daran: Schon bald ist die Hitze nahe. 31So könnt ihr auch erkennen, wenn ihr diese Dinge geschehen seht: Die °Königsmacht Gottes ist nahe. 32°Amen, ich sage euch, die gegenwärtige Generation wird nicht vergehen, bis dies alles geschieht. 33Der Himmel und die Erde werden vergehen, aber meine °Worte werden nicht vergehen.

7Geduldet euch nun, meine Schwestern und Brüder, bis °Jesus kommt! Auch diejenigen, die vom Acker leben, erwarten die kostbare Frucht der Erde so, dass sie sich gedulden, bis die frühen oder die späten Früchte reif sind. 8Geduldet auch ihr euch, stärkt das Denken, Fühlen und Wollen eurer °Herzen, denn Jesus kommt bald! 9Stöhnt nicht übereinander, meine Geschwister, damit Gott euch nicht verurteilen muss. Denn das Urteil über euch steht unmittelbar bevor. 10Nehmt euch ein Beispiel, meine Schwestern und Brüder, an der Leidensfähigkeit und der Widerstandskraft der Prophetinnen und Propheten, die im Namen Gottes redeten. 11Siehe, wir preisen die glücklich, die widerständig waren. Ihr wisst, dass Hiob Widerstandskraft hatte, und ihr wisst auch, dass Gott ihm am Ende Heil geschenkt hat. Denn Gott ist mitfühlend und barmherzig.

8Da
ist die Stimme meines Liebsten!
Ja! Er kommt!
Springt über die Berge
läuft über die Hügel.
9Einer Gazelle
oder einem jungen Hirsch
gleicht mein Geliebter.
Und da steht er
hinter unserer Mauer.
Sieht durch Fenster
blickt durch Gitter.
10Und er, mein Geliebter
fängt an und spricht zu mir. 11Denn sieh!
Der Winter ist gewichen
der Regen ist vergangen
selbst er ging.
12Blüten
lassen sich sehen auf Erden
die Zeit des Liedes ist da
in unserem Land lässt sich
der Taube Stimme hören.
13Die Feige
hat Farbe bekommen
und blühende Reben duften.
°Steh auf, meine Freundin
und geh!
Meine Schöne, geh, geh los!

7Dem °Boten der °Gemeindeversammlung in Philadelphia schreibe: Dies sagt der °Heilige, der Wahrhaftige, der Davids Schlüssel hat, der öffnet und niemand wird schließen, und der schließt und niemand wird öffnen. 8Ich kenne deine Taten. Da! ich habe vor dich eine geöffnete Tür hingesetzt, die niemand schließen kann, denn du hast begrenzte Kraft, hast mein °Wort bewahrt und meinen Namen nicht verleugnet. 9Da! ich werde die aus der °Versammlung des Satans, die lügen, weil sie sich selbst als jüdisch ausgeben, ohne es zu sein, bewegen – da! ich werde dafür sorgen, dass sie kommen und vor deinen Füßen anbeten und erkennen: Ich habe dich geliebt, 10du hast dich an mein Wort, Beharrungsvermögen zu zeigen, gehalten, und auch ich werde zu dir halten, wenn die Stunde der Treueprobe kommt, die auf die ganze Menschheit zukommen wird, um die Treue der Erdbevölkerung auf die Probe zu stellen. 11Ich komme schnell: Halte fest, was du hast, damit niemand deinen Kranz nimmt! 12Die sich nicht unterkriegen lassen – ich werde sie zu Säulen im Tempel meines Gottes machen, sie werden unter keinen Umständen mehr hinausgehen, und ich werde auf sie den Namen meines Gottes schreiben, den Namen der Stadt meines Gottes, des neuen Jerusalem, das vom Himmel von meinem Gott heruntersteigt, und meinen neuen Namen. 13Wer ein Ohr hat, höre, was die °Geistkraft den Gemeindeversammlungen sagt!